Luise wird Mitteldeutsche Vize-Meisterin und qualifiziert sich wiederum für die Deutschen Meisterschaften, diesmal in der U 21

Nach der Qualifikation durch die Landesmeisterschaften ging es für Luise zu den Mitteldeutschen Meisterschaften mit einem Bus voll Fans nach Schönebeck. Nach den Kämpfen der U 18 starteten die Sportler der U 21 sehr spät in den Wettkampftag. Für Luise sollte das kein Problem sein. Im Gegensatz zu den Veranstaltern, die zwischendurch mit Stromausfall zu kämpfen hatten, fand Luise gut in die Kämpfe. Sie konnte sich mit fantastischen Leistungen bis ins Finale durchkämfen. Dort wartete die Kadersportlerin und Mitteldeutsche Meisterin von 2015 und 2017, Friederike Stolze, auf sie. Mit sensationeller Technik überrascht Luise ihre Gegnerin und geht mit Waza Ari in Führung. Nach starker Leistung geriet Luise allerdings in eine Würge, die sie leider abschlagen musste. Auf Grund ihrer starken Leistungen hat sich Luise diesen Vize-Meistertitel mehr als verdient.

Wir gratulieren nochmals und wünschen Luise viel Erfolg für die Deutschen Meisterschaften der U 21.

Luise mit ihrem Trainer Stefan.

Er ist, wie wir alle, sehr stolz auf Luise und freut sich, dass sie seine technisch-taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt hat. Schon nach kurzer Trainingszeit haben die beiden einen guten Draht zueinander gefunden und ernten bereits die ersten Früchte. Auch Damian gilt an dieser Stelle großer Dank. Als ständiger Trainingspartner mit Luise, auch auf fremden Tatamis, hat er großen Anteil an Luises Erfolg und nicht zuletzt unterstützte er sie im Rahmen unserer "Fangemeinde" auch bei der Erwärmung und am Rande des Wettkampfes.